Sehr geehrte Damen und Herren,

 

als im Landkreis Rottweil aktives und engagiertes Unternehmen verfolgen Sie sicherlich auch die imposanten, spektakulären Veränderungen in unserer Stadt: neben dem bereits im letzten Jahr fertig gestellten, alles überragenden ThyssenKrupp Testturm und der geplanten Hängebrücke vom Turm in die Stadt ist die erfolgreiche Bewerbung für die Landesgartenschau 2028 ein weiterer Meilenstein für die Entwicklung Rottweils. All dies wird sicherlich die Strahlkraft Rottweils nach außen verstärken und mehr Besucher als zuvor werden von unserer schönen Stadt angezogen werden.

 

Bei all diesen vielversprechenden Projekten mit großer Außenwirkung sollen aber die Rottweiler Bürger nicht zu kurz kommen: insbesondere Kindern und Jugendlichen mangelt es aktuell an einer vernünftigen Anlage, auf der sie ihre unterschiedlichen Hobbies wie Skateboard fahren, Inlineskating, BMX und Scooter fahren oder Rollstuhl-Cross ausüben können. Die zuletzt gebauten Skateplätze sind knapp 20 Jahre alt und entsprechen längst nicht mehr den aktuellen Sicherheitsstandards. Damit liegt Rottweil leider weit hinter deutlich kleineren Ortschaften, die schon vor Jahren entsprechende Parks gebaut haben – wohl wissend, dass diese Parks zur Ausstattung engagierter Gemeinden gehören, die den Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gerecht werden wollen.

 

Daher hat sich unser Verein vor fünf Jahren zur Aufgabe gemacht, mit Unterstützung der Stadt Rottweil eine moderne Skateanlage als urbane Bewegungsfläche für Rollsport zu schaffen. Dieser Park, geplant oberhalb des Verkehrsübungsplatzes beim Freibad, soll ein Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen werden und sowohl durch TÜV-geprüfte Rampen und „Hindernisse“ als auch beispielsweise durch Einführungskurse dem bestehenden Interesse an Rollsportarten Rechnung tragen. Eine gute Skateanlage ist nicht zuletzt eine weitere Attraktion für Rottweil, ein Magnet mit großer Anziehungskraft für junge Leute, Familien, Besucher und Touristen.

 

Skateanlagen werden von Kindern ab ca. 8 Jahren bis hin zu erwachsenen Skatern benutzt. Die am stärksten vertretene Nutzergruppe stellen Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren dar. Für diese Gruppe ist die Skateanlage nicht nur eine Sporteinrichtung, vielmehr ist sie der Treffpunkt. So gelingt es mit einem guten Skatepark, Kinder und Jugendliche nach draußen zu bringen, um sich zu bewegen und mit anderen in Kontakt zu kommen. Durch das „Zwanglose“ des Skateboardings fühlen sich auch Kinder und Jugendliche angesprochen, die nicht durch die klassische Vereinsarbeit (Tennisclub, Sportverein) erreicht werden können.

 

Wie Sie dem beiliegenden Vorentwurf entnehmen können, soll der Park in Rottweil eine ganz besondere, in der Region einzigartige Anlage werden. So sollen sich u.a. Rottweil-spezifische Elemente wie das „Schwarze Tor“, der „Marktbrunnen“, die für Rottweil typischen Stufen und Rampen und nicht zuletzt der „Rottweiler Hund“ als skatebare Skulpturen wiederfinden. Darüber hinaus wird Rottweils Topographie, der Übergang von der Stadt in die hügelige Landschaft, in die Gestaltung des Parks integriert. Neben diesem für uns sehr wichtigen regionalen Bezug und der Verbindung zwischen Kunst, Kultur und sportlicher Aktivität soll sich die Anlage dadurch auszeichnen, dass sie barrierefrei zugänglich ist und sich damit Menschen mit Behinderungen öffnet.

 

Entsprechend den vorliegenden Entwürfen gehen wir von Baukosten von etwa 240.000 EUR aus. Zur Finanzierung hat die Stadt Rottweil erfolgreich einen Antrag im Rahmen des EU-Programms LEADER („Liaison Entre Actions de Développement de l‘Économie Rurale“) gestellt, der eine Bezuschussung durch Fremdmittel im Umfang von 60% gewährt. Durch die Unterstützung durch das LEADER-Programm wird nicht nur die generelle Idee eines Skateparks für Rottweil unterstützt, sondern auch ein wichtiger Schritt in Richtung dessen Realisierung gemacht.

 

Die verbleibenden 40% der Kosten teilen sich die Stadt Rottweil und der Verein ‚Rollbrett Rottweil e. V.‘ hälftig, also jeweils 48.000 EUR. Seitens des Vereins haben wir zur Finanzierung unseres Anteils Ende letzten Jahres gemeinsam mit der Volksbank Rottweil eine Crowdfunding-Initiative gestartet, mit der wir in kürzester Zeit über 20.000 EUR generieren konnten. Wohlgemerkt waren dies zahlreiche kleine Beträge ab 5 €, die von den Rottweiler Bürgern für unser Projekt gespendet und durch die großzügige Bezuschussung der Volksbank „veredelt“ wurden. Dies zeigt deutlich, dass nicht nur ein großes Interesse und ein erkennbarer Bedarf seitens der Rottweiler Bürgerschaft an unserer Vision besteht, sondern dass die Menschen in Rottweil auch bereit sind, uns materiell zu unterstützen. Ferner haben wir verschiedene Veranstaltungen, Kunstausstellungen und Partys wie z. B. das „Rott’n’Roll Festival“ organisiert (weitere Veranstaltungen sind bereits in Planung) deren Erlöse stets in die Finanzierung des Vereinsanteils fließen werden.

 

Darüber hinaus wollen wir aber auch Ihnen als Rottweiler Unternehmen und Institution die Möglichkeit bieten, sich – ähnlich den vielen privaten Rottweiler Unterstützern – aktiv an der Förderung dieses gerade für Rottweils Kinder und Jugendliche sehr wichtigen Projekts zu beteiligen. Mit Ihrer Spende bzw. Ihrem Sponsoring kann es gelingen, den Park noch schneller fertig zu stellen. Der Baubeginn ist für Anfang 2019 geplant. Ihnen bietet sich dadurch die Möglichkeit, auf Ihr Engagement für Rottweil und Rottweils Jugend aufmerksam zu machen. So könnte beispielsweise Ihr Firmenlogo im Park eingraviert bzw. auf unserer Website gelistet werden. Als Premiumpartner könnten Sie prominent als Förderer in Erscheinung treten. Darüber hinaus versorgen wir Sie gerne mit Rollbrett-Rottweil-spezifischen Produkten wie T-Shirts, Kunstdrucken oder Skateboards, die Ihr Engagement für Rottweil betonen.

 

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in direkten Kontakt zu treten und stellen Ihnen gerne unsere konkreten Pläne wie auch Ihre individuellen Einbringungsmöglichkeiten vor.

 

Helfen Sie mit, damit Rottweil ins Rollen kommt!

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Robert Hak

 

 

 

 

Sponsorenpakete:

 

Paket 500 €:

- Ihr Name direkt im Skatepark eingraviert
- Das aktuelle T-Shirt „Rollbrett Rottweil“
- Ihr Logo in allen Medien
- You Tube Serie „How to build a Skatepark”
- Website www.rollbrett-rottweil.de
- Flyer
- Dankesbanner
- Banner Rollbrett Rottweil Party
- Facebook Header
- Instagram & Facebook Stories

Paket 1000 €:

- Ihr Logo direkt im Skatepark eingraviert
- Das aktuelle T-Shirt „Rollbrett Rottweil“
-  Supporter Skateboard „Rollbrett Rottweil“
- Ihr Logo in allen Medien
- You Tube Serie „How to build a Skatepark“
- Website www.rollbrett-rottweil.de
- Flyer
- Dankesbanner
- Banner Rollbrett Rottweil Party
- Facebook Header
- Instagram & Facebook Stories

Paket 2500 €:

- Großes Logo direkt im Skatepark eingraviert
- Das aktuelle T-Shirt „Rollbrett Rottweil“
- Supporter Skateboard „Rollbrett Rottweil“
- Kunstdruck
- Ihr Logo in allen Medien
- You Tube Serie „How to build a Skatepark“
- Website www.rollbrett-rottweil.de
- Flyer
- Dankesbanner
- Banner Rollbrett Rottweil Party
- Facebook Header
- Instagram & Facebook Stories

 

 

 

 

Paket 5000 €:

- Logo im Großsponsorenformat in prominentester
- Lage direkt im Skatepark eingraviert
- Das aktuelle T-Shirt „Rollbrett Rottweil“
- Supporter Skateboard „Rollbrett Rottweil“
- Kunstdruck
- Ihr Logo in allen Medien
- You Tube Serie „How to build a Skatepark“
- Website www.rollbrett-rottweil.de
- Flyer
- Dankesbanner
- Banner Rollbrett Rottweil Party
- Facebook Header
- Instagram & Facebook Stories

Paket 10.000 €:

- Logo im Großsponsorenformat in prominen­­tester
- Lage direkt im Skatepark eingraviert
- Das aktuelle T-Shirt „Rollbrett Rottweil“
- Supporter Skateboard „Rollbrett Rottweil“
- Kunstdruck
- Ein Obstacle / Hindernis wird nach Ihrem Namen
benannt und mit Ihrem Logo versehen.
- Ihr Logo in allen Medien
- You Tube Serie „How to build a Skatepark“
- Website www.rollbrett-rottweil.de
- Flyer
- Dankesbanner
- Banner Rollbrett Rottweil Party
- Facebook Header
- Instagram & Facebook Stories